EUBC European Union Championships 2014

thumbErst den österreichischen Pass und dann in den Kampf zur Vorbereitung für die Qualifikation zu den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro.
Unter diesem Motto sind Stefan Nikolic und Howig Grigorjan bei den EUBC European Union Championships, vom 07.08.-17.08.14, in Sofia angetreten. 

 

Sie haben den ersehnten Pass als Voraussetzung für ihre sportliche int. Laufbahn im Juli 2014 erhalten. Dabei wurden sie von ihrem Teamkollegen Michael Gunitzberger und Bundestrainer Adolf Angrick unterstützt.


Der erste Einsatz für Österreich bei einem internationalen Höhepunkt ist von unterschiedlichem Erfolg geprägt.


Stefan Nikolic konnte im ersten Kampf gegen den Griechen Fotios Arapoglou einen 3:0 Sieg erzielen. Im Viertelfinale traf er auf den erfahrenen Polen Igor Jakubowski, dem er mit einer guten Leistung, knapp mit einem 2:1 Urteil unterlag.


Bei Grigorjan und Gunitzberger verlief es leider nicht so erfolgreich.


Michael Gunitzberger musste als Erster in den Ring und gegen den in der deutschen Bundesliga erfahrenen Litauer Eimantas Stanionis antreten. Michael zeigte in einem starken kämpferischen Kampf sein gestiegenes Leistungsvermögen. Zu einem Siege hatte es dann leider nicht gereicht, er unterlag mit einem 3:0 (30:27; 30:27; 30:27) Urteil nach Punkten.


Howig Grigorjan kam in seinem ersten Kampf auf den Moldawier Victor Carapcevschi. Howig war bemüht mit allen Mitteln einen Sieg zu erzielen, was dazu führte dass er in seiner Kampfesführung verkrampfte und nicht richtig in den Kampf kam. Der eineinhalb Kopf größerer Moldawier hielt ihn auf der langen Distanz, was Schlussendlich zu einer 3:0 Niederlage für Howig führte.

IMG-20140813-WA0000 resized