Österreichisches Youth Nationalteam auf dem Weg zur Qualifizierung für die Youth Olympic Games in Nianjing 2014

thumb126Vom Österreichischen Boxverband wurden für diese Aufgabe die Sportler Daniel Janicijevic (-60kg), Marcel Rumpler (-64kg), Edin Avdic (-69kg) und Aleksandar Mraovic (+91kg) als Kandidaten berufen. Als verantwortliche Trainer für diesen Prozess wurden Daniel Nader (Bundesnachwuchstrainer) und Adolf Angrick (Bundestrainer) vom ÖBV beauftragt.

 

Die erste Maßnahme war ein Grundlagenlehrgang vom 02.01.2014 bis 06.01.2014 im BSFZ Schielleiten. Im Vorfeld erfolgte eine Leistungsüberprüfung (Spiroergometrie) an der IMSB Austria zur Feststellung der Ausgangsleistung im Grundlagenbereich und zur methodischen Gestaltung des weiteren Trainingsprozesses.

Als zweite Maßnahme erfolgte vom 30.01.2014 bis 12.02.2014 ein Sparringslehrgang in Havanna zur technisch-taktischen Vervollkommnung der Kampfkonzeption unserer Athleten. Hier hatten unsere Sportler die Möglichkeiten sich in Trainingswettkämpfen mit kubanischen und peruanischen Sportler zu messen. Dieser Lehrgang wurde von unseren Kandidaten mit einer hohen Einsatzbereitschaft und Mitarbeit realisiert.

 

Als nächstes mussten sich unsere Athleten beim 19. Brandenburg Cup in Frankfurt a. d. Oder vom 26.02.2014 bis 02.03.2014 beweisen. Der Brandenburg Cup ist ein qualitativ hochstehendes AIBA Turnier (A-Turnier) an dem insgesamt 20 Nationen mit 145 Boxern vertreten waren. Bei diesem Turnier war das österreichische Team nicht vom Losglück verfolgt. Von unseren vier Teilnehmern kamen drei Sportler gleich im ersten Kampf auf die späteren Finalisten. Unsere Athleten kämpften mit hoher Einsatzbereitschaft und Siegeswillen, aber das Leistungsvermögen reichte noch nicht aus um erfolgreich zu sein.


Nach deren Ausscheidung aus dem Wettbewerb wurden entsprechend der Wettkampfplanung des Turniers Trainingswettkämpfe mit int. Trainingspartnern durchgeführt. Für unsere Athleten war dieses Turnier eine wichtige int. Erfahrung in ihrer Leistungsentwicklung.

 

BBC 2

 

Viel Zeit zum Ausruhen für unsere Kandidaten gab es nicht, denn am 12.03.2014 ging es bereits weiter. Die Athleten wurden vom 12.03.2014 bis 16.03.2014 zu dem Int. Turnier D. Pozniakas in Vilnius, zu einer weiteren Leistungsüberprüfung vom ÖBV gesandt. Insgesamt nahmen 120 Boxer aus 19 Nationen an diesem int. Youth Turnier teil. Bei diesem Turnier zeigten unsere Sportler ein gewachsenes Leistungsvermögen. Aleksandar Mraovic schaffte den Einzug ins Finale und gewann die Silber Medaille.

 

BBC 3

 

Ergebnisse:

Daniel Janicijevic vs. Justin Kremer (NED)
Janicijevic zeigte eine sehr gute kämpferische Leistung, am Ende verlor er jedoch ganz knapp gegen die Niederländer nach Punkten.

Marcel Rumpler vs. Arag Ismail (SWE)
Eine 2:1 Niederlage, dieses Ergebnis war sehr umstritten, da laut Meinung von Bundesnachwuchstrainer Nader und Bundestrainer Angrick Marcel der technisch-taktisch bessere Boxer war.

Edin Avdic vs. Tugay Erdemir (TUR)
Eine 3:0 Niederlage, Edin ist zurzeit noch nicht in der Lage seine Kampfkonzeption über drei Runden stabil durchzusetzen.

BBC Foto 1

Den Durchbruch brachte unser Superschwergewicht Aleksandar Mraovic. Er schaffte mit guten Leistungen den Einzug ins Finale. Im ersten Kampf konnte er sich einstimmig nach Punkten gegen einen Litauer durchsetzten. Im Halbfinal traf er auf den starken Türken Ibrahim Demirzezen. Diesen Kampf konnte er durch Kampfrichterentscheidung gewinne. Er zeigte hier eine sehr starke kämpferische Leistung und wuchs besonders in der dritten Runde über sich hinaus, was im Endeffekt den Sieg für ihn bedeutete. Im Finale kam er auf den litauischen Lokalmatador Dovydas Sernas, der den Kampf davor gegen den Niederländer Stanley Koemans durch KO gewonnen hatte. Er zeigt hier eine beherzte und gute technisch-taktische Leistung in der ersten Runde, die er nach Meinung seiner Trainer auch gewonnen hatte. In der zweiten Runde führte eine Unaufmerksamkeit in der Verteidigung zu einem Wirkungstreffer. Der litauische Ringrichter nutze die Gelegenheit um schnell den Kampf zu beenden.

Wie bereits beim Brandenburg Cup wurde auch in Vilnius dafür gesorgt, dass unsere Athleten nach dem Ausscheiden aus dem Turnier, Trainingswettkämpfe zu ihrer Leistungsentwicklung bestreiten konnten.

Vilnius 1

Als abschließende Leistungsüberprüfung vor der WM müssen sich unsere Athleten bei den Österreichischen Schüler, Juniors und Youth Meisterschaften vom 03.04.2014 bis 06.04.2014 in Innsbruck nochmal beweisen um dann die Reise zu den AIBA Youth World Boxing Championships nach Sofia anzutreten, die vom 10.04.2014 bis 25.04.2014 stattfinden. Diese Weltmeisterschaften dienen der Qualifikation zu den Youth Olympic Games in Nianjing 2014.